Podiumsdiskussion: Beschreiben, kritisieren, treiben

Welche Rolle spielen die Medien im Kontext der Bildungssteuerung? Dieser Frage wollen wir in einer Kurzstaffel des digitalen Kolloquiums ÔÇ×Wunsch und Wirklichkeit deutscher Bildungspolitik ÔÇô Steuerung auf dem Pr├╝fstandÔÇť nachgehen. In der Auftaktsitzung mit Podiumsdiskussion diskutierten wir daf├╝r mit verschiedenen Akteur*innen aus Medien und Politik.

Journalist*innen werden oft als ÔÇ×Vierte GewaltÔÇť in der Demokratie beschrieben – nur: Wie definieren sie selbst ihre Aufgabe in einer sich rasant ver├Ąndernden Medienlandschaft? Wo folgen sie Entwicklungen, wo treiben sie sie voran? Und wie wird dadurch die Bildungspolitik beeinflusst und ver├Ąndert?

Hier├╝ber diskutierten wir mit Silke Fokken, Journalistin (DER SPIEGEL), Martin Spiewak, Journalist (ZEIT), Bob Blume, Gymnasiallehrer und Blogger, und Mark Rackles, Fellow am WZB & Staatssekret├Ąr a.D. der Senatsverwaltung f├╝r Bildung, Jugend und Familie in Berlin.

Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Armin Himmelrath, Autor, Moderator, Bildungs- und Wissenschaftsjournalist.