Privatschulen ÔÇô ein steuerungsfreier Raum?

Die Zahl der Schulen in freier Tr├Ągerschaft in Deutschland steigt seit etwa 15 Jahren kontinuierlich an. Wie verschiedene Forschungen gezeigt haben, ziehen die privaten Schulen vor allem Kinder aus einkommensstarken und bildungsnahen Familien an. H├Ąufig werden trotz staatlicher Bezuschussung relativ hohe Schulgelder und Elternbeitr├Ąge erhoben. Auf der anderen Seite gibt es relativ wenige rechtliche Vorgaben und kaum aufsichtliche Kontrolle seitens der Bundesl├Ąnder. Entsteht hier somit Schule in einem steuerungsfreien Raum? Und was bedeutet das f├╝r unser Bildungs- und Schulsystem insgesamt?

Es diskutieren Marcel Helbig, Arbeitsbereichsleiter am Leibniz-Institut f├╝r Bildungsverl├Ąufe & Fellow am WZB, und Jan St├Â├č, Staatsrat im Ressort Kinder und Bildung in Bremen.

Die Moderation ├╝bernimmt Rita Nikolai, Professorin f├╝r Vergleichende Bildungsforschung, Universit├Ąt Augsburg.